Dienstag, 21. Juni 2016

{Money} Geld verdienen mit ... Meinungsumfragen


Eine der bequemsten Arten, sich nebenbei ein wenig Taschengeld zu verdienen, sind mit Sicherheit Onlineumfragen diverser Markt- und Meinungsforschungsunternehmen. Als ich mich vor ein paar Jahren bei der ersten solchen Seite angemeldet habe, steckten diese Umfrageseiten noch in den Kinderschuhen, aber mittlerweile gibt es doch ein Dutzend mehr oder weniger bekannter Plattformen. Ich möchte nun einige davon vorstellen und zwar jene, mit denen ich selbst soweit nur gute Erfahrung gemacht habe. Was diese Seiten alle gemeinsam haben, ist die durchaus faire Entlohnung, bei der das Verhältnis zwischen Aufwand und Ertrag wirklich ok ist. Es gibt nämlich auch Onlineportale, bei denen man für eine 30 Minuten Umfrage gerade mal ein paar Cent bekommt, was ziemlich witzlos ist.

Gallup Forum (Ergänzung Dezember 2016)
Angesammelte Vergütungen werden, sobald die Auszahlungsgrenze von € 10 erreicht ist, im Laufe des Folgemonats auf das Konto überwiesen.

Eine Auszahlung mittels Überweisung ist ab € 15 möglich und erfolgt Anfang des Folgemonats. Zusätzlich erhält man durch die Teilnahme an Umfragen Wochen- und Monatslose, mit denen man jede Woche eine Gutschrift in Höhe von € 50 bzw jeden Monat einen Reisegutschein in Höhe von € 300 gewinnen kann.

Bereits ab einem Guthaben von € 10 kann man dieses gegen Prämien bzw Gutscheine einlösen und zwar wahlweise bei Amazon, Cineplexx, H&M, Oeticket sowie Zalando. Die Zusendung der Gutscheincodes erfolgt per E-Mail automatisch nach Anforderung bzw bei Cineplexx postalisch innerhalb von 6 Wochen.

Hier steht zur Einlösung des Guthabens eine umfangreiche Prämienwelt zur Verfügung, in der man verschiedenste Einkaufs- und Erlebnisgutscheine* oder wahlweise die Überweisung auf ein Bankkonto anfordern kann. Die erforderliche Höhe des Guthabens ist verschieden und liegt bei Gutscheinen meist bei € 25 oder € 30. Während die große Auswahl begrüßenswert ist, dauert die Übermittlung der Geschenkgutscheine meist mehrere Wochen, worauf jedoch hingewiesen wird.
*Um nur ein paar Beispiele zu nennen: Amazon Gutschein, Bier-Degustations-Dinner, Honig Massage, Jollydays Gutschein, Partnerhoroskop, Sodexo Gutschein, Stadtführung 3. Mann, WellCard Thermengutschein, etc
Nachtrag (März 2017): Trotz mehrmaliger Rückfrage, bezüglich der längst überfälligen Auszahlung meines Guthabens, hat man es über Wochen hinweg nicht für nötig gehalten, zumindest Stellungnahme zu dieser Verzögerung zu nehmen. Nachdem ich rechtliche Schritte in Aussicht gestellt habe, hat man doch noch reagiert und mir das Geld plötzlich recht zügig überwiesen. Ich kann daher nur vor diesem unseriösen Umfrageportal warnen!

Talk (Ergänzung Dezember 2016)
Gesammelte Punkte können ab einem Wert von € 20 entweder gegen Barauszahlung auf das Konto oder Gutscheine von Amazon oder Zalando eingetauscht werden. 

Worauf sollte man bei Meinungsumfragen achten?
Um passende Einladungen zu Umfragen zu erhalten, ist es empfehlenswert, das eigene Profil möglichst vollständig auszufüllen. Erhält man schließlich eine Einladung zu einer Umfrage, sollte man nicht allzu lange zögern, diese anzunehmen. Es kann nämlich vorkommen, dass sonst die erforderliche Anzahl an Teilnehmern bereits erreicht wurde und man nicht mehr daran teilnehmen kann.

Wie viel kann man mit Meinungsumfragen eigentlich verdienen?
Der mögliche Ertrag ist individuell sicher recht verschieden und von mehreren Faktoren abhängig. Zu wie vielen Umfragen werde ich eingeladen? Bei wie vielen davon qualifiziere ich mich für die gesuchte Zielgruppe? Handelt es sich um kurze oder lange Umfragen?* Wie oft bin ich zu faul und lösche eine Einladung? Gleich vorweg, reich wird man sicher nicht, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist.
*So erhält man zB bei einem Aufwand von 3 Minuten 30 Cent oder bei einer dreiviertel Stunde schon mal an die € 6. Der Durchschnitt liegt, wie immer, irgendwo dazwischen.

Ich selbst habe im Jahr 2015 insgesamt € 70 mit Onlineumfragen eingenommen, davon € 40 bei Meinungsstudie und € 30 bei Opinions Online. Bei Meinungsplatz habe ich mich erst im Februar diesen Jahres angemeldet und noch kein Guthaben auszahlen lassen. Dies wäre zwar möglich, da ich bereits bei rund € 18 liege, allerdings möchte ich noch etwas mehr ansparen, um es mir dann auf einen Schwung aufs Konto buchen zu lassen. Zusammenfassend lässt sich sagen, man kann sicher weniger aber auch mehr einnehmen, bitte also "meine" € 70 als Anhaltspunkt und nicht als Garantie zu verstehen.

Achtung: Jeder Nebenjob unterliegt bestimmten steuerlichen und rechtlichen Anforderungen, die es zu beachten gilt! Nähere Informationen hierzu finden sich zB auf der Seite der Arbeiterkammer bzw gibt auch ein Steuerberater entsprechende Auskunft.

Bist du Mitglied bei einer Onlineumfrage Plattform? Falls ja, bei welcher? Falls nein, ist dies etwas, was du ausprobieren möchtest? 

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr (Stand Juni 2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen