Sonntag, 23. Oktober 2016

{Win} Die Qual der Wahl


Es gibt solche und  s o l c h e  Gewinnspielpersönlichkeiten. Damit beziehe ich mich nicht darauf, ob jemand ein guter oder schlechter Verlierer ist. Vielmehr zielt es darauf ab, welche Strategie man zu Tage legt, wenn es darum geht, eine Auswahl zu treffen, bei welchen Gewinnspielen man denn nun mitmacht oder eben auch nicht. Ich präsentiere die Hierarchie der Gewinnspielarchetypen!

1. Der Einsiedler
Hierzu zählen Personen, die ausschließlich an jenen Gewinnspielen teilnehmen, deren Preise für sie selbst interessant und brauchbar sind.
Vorteil: Wenn man gewinnt, dann hat man garantiert Freude am Preis.
Nachteil: Da man wählerischer ist und dadurch in Summe bei weniger Gewinnspielen mitmacht, wird man tendenziell nicht so häufig gewinnen wie zB Typ 4.

2. Der Wohltäter
Dieser nimmt ebenfalls gerne an Gewinnspielen teil, deren Preise sich ideal als Geschenk für Familie und Freunde eignen.
Vorteil: Man kann sich nicht nur selbst an Gewinnen erfreuen, sondern auch anderen Freude bereiten, frei nach dem Motto "Teilen ist die wahre Freude!"

3. Der (Geld)Scheffler
Diese Persönlichkeit konzentriert sich vorzugsweise auf hochpreisige Gewinnspiele, um diese im Fall eines Gewinns weiterzuverkaufen.
Vorteil: Wenn ein Gewinn mal keine Freude macht, klingelt zumindest die Kasse.
Nachteil: Der Weiterverkauf kann mitunter nervig und zeitaufwendig sein.

4. Der Gierschlund
Zu guter Letzt gibt es noch jene, die nur um des Gewinnens Willen bei so gut wie jedem Gewinnspiel mitmachen, das ihnen unterkommt.
Vorteil: Die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen, ist bei dieser Variante am höchsten.
Nachteil: Der Zeitaufwand kann hier enorm sein und mitunter mehrere Stunden täglich betragen.

Mich selbst siedle ich vorrangig in der Kategorie Einsiedler an, wobei ich durchaus auch ein wenig Wohltäter an den Tag lege. Ich gebe allerdings zu, dass ich zeitweise schon mal meinem inneren Scheffler ein wenig Freilauf gegeben habe. Ein Paradebeispiel hierfür ist, als ich unlängst bei einem Gewinnspiel gewonnen habe, bei dem sowohl DVD als auch Blu-Ray verlost wurden und ich bedauerlicherweise letztere gewonnen habe, jedoch nur einen DVD-Player besitze. Dumm gelaufen, aber zum Glück finden neue Blu-Rays erfahrungsgemäß schnell Abnehmer auf willhaben & Co. Bei Gewinnspielen mitzumachen, deren Preise ich nicht mal ansatzweise nutzen kann, finde ich dann aber doch ziemlich unsinnig.

Mit welchem Gewinnspieltyp kannst du dich identifizieren? Kennst du jemanden, der in die Kategorie Gierschlund fällt?

1 Kommentar:

  1. Gehöre auch zu dem Einsiedlern. Ich bin schon so gesättigt mit allem und weiß oft eh schon nicht mehr wohin. Aber ich gewinn eh fast nie was :D

    AntwortenLöschen