Mittwoch, 9. August 2017

10 Produkte, die ihr Geld echt (nicht) wert sind

Bei so manchem Produkt wundert man sich von vornherein, welchen Sinn es hat, dieses überhaupt zu benutzen. Bei anderen dauert es wiederum ein wenig, bis man realisiert, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. So war ich, wie sicherlich viele andere Zeitgenossen auch, im Laufe der Zeit mit Dingen konfrontiert, deren Nutzen ganz besonders im Hinblick auf den langfristigen Kostenfaktor ernüchternd war. In diesem Sinne stelle ich einige Produktarten vor, die in meinen Augen (nicht) wirklich empfehlenswert sind.

stevepb via Pixabay

Kapselmaschinen für den morgendlichen Koffeinschub werden einem oft zum absoluten Tiefpreis nachgeschmissen. Egal wie günstig diese auch sein mögen, lohnt sich eine solche Anschaffung meiner Meinung nach absolut nicht, wenn man bedenkt, dass der Preis für die Kapseln bis zu 10 Mal teurer sein kann als regulärer Bohnenkaffee. Da lohnt sich als Alternative der Kauf eines Kaffeevollautomaten, welcher zwar teurer ist, dafür aber in Folge Geldbörse und Umwelt* schont. Außerdem kann man ihn mit einer weitaus größeren Auswahl an Kaffee befüllen und frisch gemahlener Kaffee schmeckt noch dazu schlichtweg besser!
*Man bedenke die Anzahl der zu entsorgenden Kapseln!

So eigenartig dies nun klingen mag, für mich zahlt sich der Kauf von Toilettenpapier mit 4 oder mehr Lagen einfach nicht aus. Ich weiß natürlich nicht, ob es auch anderen so geht, aber ich verbrauche, scheinbar aufgrund meiner "Abrollgewohnheiten", einfach mehr davon, als von Papier mit nur 3 Lagen. Da 4+ Lagen von Haus aus mehr kosten und ich diese in Folge öfters nachkaufen muss, da die Blattzahl nicht den Rollen mit 3 Lagen entspricht, macht es den Kauf im Endeffekt um einiges teurer.

Kleidung zu entsorgen, weil sie nicht mehr ansehnlich ist, muss nicht immer sein. Gerade Pilling hat mich über Jahre hinweg maßlos genervt, bis ich mir endlich einen Fusselrasierer zugelegt habe. Erstens sind solche Geräte echt günstig und zweitens erfüllen sie ihre Aufgabe wunderbar. Anfangs hatte ich zwar leichte Zweifel, ob man wirklich rasch, ohne das Kleidungsstück zu beschädigen, zu einem befriedigenden Resultat kommt. Die Antwort darauf lautet ja und vor allem sind die Zeiten des mühsamen Abzupfens vorbei.

Eine meiner Meinung nach total unnötige Erfindung sind elektrische Hornhautentferner, die an ihre manuellen Gegenstücke einfach nicht ranreichen. Sie sind sowohl in der Anschaffung als auch der Erhaltung, durch ständigen Nachkauf von Rollen und Batterien, ordentliche Geldfresser. Da ich vor ein paar Jahren zu Weihnachten mit einem solchen Gerät zwangsbeglückt wurde, kann ich jedenfalls mit Bestimmtheit festhalten, dass manuelle Hornhautfeilen nicht nur weit günstiger sind, sondern auch schneller zum gewünschten Ergebnis führen.

Abgefülltes Wasser in Flaschen zu kaufen, hat manchmal durchaus eine Berechtigung, zB wenn man in einem Land urlaubt, wo die Trinkwasserqualität zu wünschen übrig lässt. Gerade hierzulande, wo die Qualität aus dem Wasserhahn aber sehr gut ist, ist der Kauf gerade von stillem Wasser für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Da rentiert sich für unterwegs die Anschaffung einer wiederbefüllbaren Trinkflasche, denn die einmaligen Kosten sind im Vergleich zum regelmäßigen Kauf einzelner Flaschen wirklich gering und umweltfreundlicher sind diese Behältnisse noch dazu.

In der Hitze des Gefechts Sommers klingt ein portables Klimagerät sehr verlockend, allerdings habe ich bislang noch niemanden getroffen, der ein solches empfehlen konnte. Die Kühlleistung ist minimal, sie sind ziemlich laut und Stromfresser noch dazu, lautet das übereinstimmende Urteil. Wirklich überraschend finde ich gerade das Problem der geringen Temperatursenkung nicht, schließlich muss ja ein Fenster offen sein, damit der Abluftschlauch die warme Luft rausblasen kann. Und genau da strömt von draußen nicht weniger warme Luft gleich wieder in den Raum. 

Wie bereits geschrieben, ist die Wasserqualität in Österreich wirklich top, allerdings in manchen Regionen extrem kalkhaltig. Da ich in genau einem solchen Gebiet lebe, bin ich mit dem alltäglichen Kampf gegen den Kalk bestens vertraut. Von Natur aus skeptisch veranlagt, fielen Tischwasserfilter für mich in die Kategorie unnützer Schickschnack. Dann bekam ich einen geschenkt und nicht nur Kaffeemaschine und Wasserkocher haben es gedankt. Weniger Reinigungsaufwand, der ja auch was kostet, ist manchmal unbezahlbar!

Welche Produkte sind deiner Meinung nach ihr Geld nicht wert? Gibt es ein hier erwähntes Produkt, bei dem du mir widersprechen möchtest, weil es für dich doch jeden Euro wert ist?

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, dh ich bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft. Dies ist mit keinen zusätzlichen Kosten für euch verbunden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen